Physiotherapie  

Akupunkt-Massage (APM) nach Penzel

Die APM ist eine Massageart, die nach dem Grundgedanken der chinesischen Akupunktlehre über Nervös-reflektorische Wege und Segmentale Reaktionsmechanismen wirkt.
Mit dieser Methode können viele Beschwerde- und Krankheitsbilder beeinflusst werden ,die durch funktionelle Störungen im Körper verursacht worden sind.

Bindegewebsmassage

Die BGM ist eine besondere Form der Massage welche von Elisabeth Dicke eingeführt wurde. Es erfolgt eine Behandlung spezieller Bindegewebsareale (s.g. Headschen Zonen) mit Hilfe von Streichungen und Strichführungen der Finger über die Haut des Patienten. Über einen nervalen Refelxbogen können so Organe und Bewegungsapparat beinflusst werden.

Vor allem bei Migräne und Amenorrhoe / Dysmenorrhoe wird diese Behandlung erfolgreich eingesetzt.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage hat ihren Ursprung in der fernöstlichen und ayurvedischen Massagetradition und beruht auf der Annahme, dass sich alle Organe, Knochen und Muskeln auf bestimmten Arealen an den Fußsohlen widerpiegeln. Verantwortlich hierfür sollen die Energiebahnen aus der traditionellen chinesischen Medizin sein. Durch verschiedene Griff- und Drucktechniken wird befunderhebend sowieo therapierend an diesen gearbeitet, wodurch diverse Beschwerden / Schmerzen gelindert werden können.

Massagetherapie

Bei der klassischen Massagetherapie werden mit speziellen Techniken, Griffen und Reihenfolgen mechanische Reize auf Muskulatur, Haut und Bindegewebe gebracht. Es kommt zu einer verstärkten Durchblutung des jeweiligen Areals, zu einer Tonussenkung der Muskulatur und zu einer Lockerung des Bindegewebes. Ergänzend findet jedoch auch eine Beruhigung auf vegetativer Ebene statt.

Manuelle Lymphdrainage

Eine Entstauungstherapie, durch gezielte Griffe wird gestaute Lymphflüssigkeit auf natürlichen Weg abtransportiert.
Die Eigenmotorik der Lymphgefäße wird aktiviert.

Indikationen:
- primäre Lymphödeme durch Entwicklungsstörungen (angeboren)
- sekundäre Lymphödeme durch Verletzungen, Op`s , venöse
Insuffizienzen (erworbene)
Zusätzliche Therapiemaßnahme könnte das Anlegen einer Schaumstoffkompressionsbandage sein, bzw. Anpassen eines Arm- Beinkompressionsstrumpfes.